Die Seniorinnen in schwindelnder Höhe!

Der Rochetower ist ein imposantes Gebäude. Mit seinen 178 Meter Höhe und 41 Stockwerke ist es ein einzigartiges Gebäude. Dieses hat auch die Neugier der Seniorinnen-Riege geweckt und bekanntlich muss Neugier befriedigt werden! So hat unsere Helen Pflugi in diesem Jahr als «letzte Turnstunden-Aktivität» einen Besuch auf dem Roche-Turm organisiert.

Der Rochetower kann aber nur an einem Samstag besichtigt werden und so wurde eben die letzte Turnstunde spontan auf einen Samstag verlegt…….. Seniorinnen sind eben flexibel.

Wie am Flughafen mussten wir durch einen Metalldetektor laufen, alle Messer und gefährlichen Gegenstände wie Nagelfeile etc. wurden uns abgenommen und unsere ID’s und Pässe  einbehalten! Dann ging’s los! In nur etwa 30 Sekunden fahren wir mit dem Turbolift in die 38 Etage des Gebäudes. Einigen von uns schlottern schon die Knie………

Der Ausblick lässt uns aber verstummen – es ist phänomenal! Basel am Rheinknie, welches von so hoch oben so richtig zur Geltung kommt. Basel ist einfach eine schöne Stadt!


Von der Aussicht in alle 4 Himmelsrichtungen konnten wir gar nicht genug bekommen und unsere Führerin hatte Mühe, alle Turnerinnen wieder in den Lift zu locken! Anschliessend konnten wir noch die Cafeteria, das Auditorium und verschiedene Pausenräume besichtigen, welche mit vielen Kunstwerken dekoriert sind. Es herrschen allgemein sehr luxuriöse Arbeitsverhältnisse, allerdings sieht man auch kein einziges Pflänzchen in den Räumen, was für die meisten Garten- und Blumenfanatiker in unseren Reihen sehr gewöhnungsbedürftig ist.

Erfüllt von diesem Luxus und von der tollen Aussicht machten wir uns dann auf den Weg ins Kleinbasler Rotlichtmilieu – der Kontrast könnte nicht grösser sein. An der Ochsengasse im Adler konnten wir unseren Durst und Hunger stillen.


Ein Erlebnis, was vielen noch lange in Erinnerung bleibt……. Auch hier konnte sich so manche von uns nicht sattsehen an den Geschehnissen und Charakteren in diesem Quartier!

Vielen Dank an Helen Pflugi für dieses tolle Erlebnis!

24.06.2017 Ines Markovsky