Europameisterschaft im Kunstturnen 2016 in Bern

und wir waren dabei.

27 waren es an der Zahl. Die Reise an die EM mit Tram und Bahn verlief in bester Stimmung. Es wurde gespielt, gelacht, gegessen und geplaudert.

 

In Bern angekommen suchten wir unsere Sitzplätze in der Reihe 9, 10 und 11 mit guter Sicht auf den Balken.

 

Die Spagatsprünge, Saltos und Flick-Flacks (etc.) auf dem 10 cm. breiten und 5 m langen Balken waren Bestaunens wert. Ebenso wie die Übungen am Boden, Stufenbarren, Sprung - Spitzenmässig! Einfach grandios dies einmal live miterleben zu können. Die "Ah" s und "oh" s die von der Gruppe zu hörte waren, das Getuschel, als abgemacht wurde, dass wenn Giulia als nächstes springt, dass dann alle gleichzeitig "Go Giulia" rufen, zeigten dass alle voll dabei waren und mit gefiebert haben.  

 

Auch die Begegnung mit dem Maskottchen würde verewigt.   

 

Viele Leute feuerten ihre Mannschaften an. Und immer wenn eine Schweizerin geturnt hatte wurde es sehr Laut im Stadion!

 

Auf dem Rückweg begleitete uns Sonne und Regen, dies zauberte einen Wunderschönen Regenbogen auf die Landschaft.   

Es war ein gelungener Ausflug.

Rita