SOMMERPARTY VOM 6. JULI 2018

 

Das Besondere an diesem Sommerfest – um es gleich zu erwähnen – war die Absenz unseres Obmanns, der es vorgezogen hatte, zusammen mit Herta, eine längere Reise ins tropische Sri Lanka zu unternehmen. Der Ablauf der Festivitäten hierzulande wurde aber genauestens eingehalten.


Der gesamte Ablauf lag heuer in den Händen von Renato, der seine Aufgabe perfekt löste. Noch ein Wort zum hiesigen Wetter: auch hier war der Ablauf nahe an der Perfektion verlaufen, denn über die Mittagszeit goss es in Therwil noch aus vollen Kübeln… und siehe da, ab 16 Uhr erschienen die ersten blauen Streifen und ab diesem Zeitpunkt erhellte sich der Himmel zusehends und dies bei angenehmen 20°. Also kein Vergleich mit den tropischen Temperaturen vom letztjährigen Anlass.

 

Angemeldet hatten sich in diesem Jahr 37 Männer – leicht weniger als 2017. Nach dem Apéro, der von der Vereinskasse übernommen wurde, richtete Renato einige Worte der Begrüssung an die Anwesenden,


wies darauf hin, dass wir in den letzten 6 Monaten 3 neue Mitglieder aufnehmen konnten. Im letzten Jahr mussten wir uns leider auch von zwei Mitgliedern verabschieden. Im Gedenken an die Verstorbenen erhoben sich die Anwesenden für kurze Zeit. Ganz besonders begrüsst wurden Max Gutzwiller (89), der einmal mehr den Weg bis zum „Chäppeli“ gefunden hatte, sowie Paul (Bill) Hoffmann - Gründungsmitglied, sowie Marcel Dobusch.

 

Gegen 19.45 Uhr erteilten unsere Grillmeister – Fredy und Tony – das grüne Licht zum Essen, denn die. Würste wurden in der Zwischenzeit mit der optimalen Tätowierung ausgestattet.


Das Buffet wurde also eröffnet und unsere Damen servierten die diversen Salate im Freien was dank grösserem Platzangebot äusserst angenehm empfunden wurde.


Nach den sehr guten Würsten und den wunderbaren Salaten kamen alle in den Genuss der mitgebrachten und selbstgemachten Süssigkeiten. Die Zeit für Kaffee (+) und Dessert war angebrochen. Wie immer eine Freude für Auge und Gaumen.

 

Am späteren Abend bedankte sich Renato bei den Helfern und vor allem bei den Damen, die im Hintergrund operierten.

Es wurden wie immer Bouquets und Küsschen verteilt. So gegen 23 Uhr verliessen die letzten Gäste die Hütte und eine halbe Stunde später waren auch die Aufräumarbeiten zu Ende. Die Sommerparty 2018 gehörte nun der Geschichte an. Ich glaube sagen zu können, dass alle diesen Abend sehr genossen haben und es bleibt uns nichts anderes übrig als uns auf den nächsten Anlass im 2019 zu freuen.

 

 

 

Willy Lützelschwab